Die Entdeckung des Kältepols Jutschjugei

Ronald Prokein auf Vortragstournee

Ort
Stadtteilbibliothek Groß Klein

Eintritt
5,00 EUR

Termine
Fr, 15.09.2017, 19:00 Uhr


Die Entdeckung des Kältepols Jutschjugei

Der Rostocker mit seiner Multivisions-Show "KÄLTEPOL" auf Vortragstournee durch Deutschland. Gezeigt werden dabei zahlreiche Fotos und ein Video, das die Reise von Rostock zum kältesten Ort der Erde und weiter bis nach Australien, zur heißesten Stadt dieses Kontinents, eindrucksvoll belegt.

Zudem berichtet er von der Hilfsaktion für den Sibirier Polikari, der bei einem Unfall beide Hände verloren hatte.

Ronald Prokein und Andy Winter ist es tatsächlich gelungen, den kältesten bewohnten Ort der Welt zu finden. Wie der Meteorologe Jörg Kachelmann nach Auswertung der in dem sibirischen Dörfchen Jutschjugei (865 m ü.NN.) erhobenen Meßdaten bekanntgab, hat jener Ort nun das unweit gelegene Oimjakon (ca. 740 m ü. NN.) als den Kältepol der nördlichen Hemisphäre abgelöst.

Dieser Ort liegt übrigens etwa 40 km südwestlich von Oimjakon und ist ebenfalls von Bergen umgeben. Dadurch senkt sich die eiskalte Luft wie in einer riesigen Terrine lässt keinen Luftaustausch mehr zu. In dem Ort leben 300 Menschen - allesamt Jakuten.

Ob je wieder solch tiefe Temperaturen wie 1926 gemessen werden können - damals registrierte man in Ojmjakon -71,2 Grad Celsius - bleibt offen. Unmöglich jedoch scheint in Sibirien, der Kältekammer der Nordhalbkugel, jedoch nichts. Warten wir es ab ...

 
 

Öffnungszeiten Zentralbibliothek

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag

10-18 Uhr
10-18 Uhr
12-18 Uhr
10-18 Uhr
10-18 Uhr
10-14 Uhr

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen