David Zaoui - Schmidt malt

17.04.2020

Quelle: Verlag Droemer

Ich finde, man sollte in diesen Tagen auch zwischendurch mal etwas für’s Gemüt zu sich nehmen, auch in Buchstabenform. Dazu empfiehlt sich „Schmidt malt“ von David Zaoui. Der Autor kommt vom Film und so sind sein Erzähltempo, seine Sprache und die Konstruktion der Szenen filmisch, kurz, knapp, umgangssprachlich, pointiert.

Der junge Maler Alfredo Scali malt die Träume von Tieren, von bipolaren Bären, kleptomanischen Krabben oder kapriziösen Kanarienvögeln. Das interessiert nur leider keine S … auf dem Kunstmarkt und so schlägt er sich sowohl mit einer Schaffens- und Sinnkrise als auch mit seinem pAP (Persönlichen Ansprechpartner bei der Arbeitsagentur), dem superengagierten Monsieur Dossier herum. Dieser schickt ihn mal als Möbelschlepper zu einem Umzugsunternehmen, mal zur Ausbildung als Straßenbahnfahrer.

„Schmidt malt“ ist vieles: das Drama des ungesehenen Künstlers, das Drama der Unterschicht in einem Pariser Banlieu, der Überlebenskampf des jüdischen Lebens in der heutigen Zeit, eine Farce auf den modernen Kunstbetrieb, eine Familiensaga – und das alles auf gut 200 Seiten.

Im Grunde ist „Schmidt malt“ aber ein Buch über Schmidt. Schmidt ist ein Kapuzineräffchen, das Alfredo eigentlich seiner dementen Großmutter als Hilfe und Gesellschaft besorgt hat. Als die Großmutter in ihrer Verwirrung beschließt, aus dem Äffchen Hühnerbrühe zu kochen, landet Schmidt wieder bei Alfredo. Schmidt hat zwei große Vorlieben: Pistazienkrapfen und Verkleidungen. Als Polizist, als Cowboy oder als Aschenputtel. Sie hasst Hutch aus der Serie „Starsky und Hutch“ und heißt nach einer Figur  aus der Krimiserie „Derrick“. Das Tierchen sorgt zeitweise für Alfredos Lebensunterhalt und als er eine junge Frau zum Zwecke des Geschlechtsverkehrs mit nach Hause bringt, greift Schmidt sogar zum Pinsel. Und siehe: es entsteht Kunst! Aber eben nur, wenn …..

Zum Schluss sei gesagt: einer von Beiden findet sein Glück. Ob Mensch oder Tier …. qui sait?

 
 

Öffnungszeiten Zentralbibliothek

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag

10-18 Uhr
10-18 Uhr
12-18 Uhr
10-18 Uhr
10-18 Uhr
10-14 Uhr

 
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen