"Let's make Games" - Ferienworkshop in der Stadtbibliothek

03.07.2020

Impression aus dem Gaming-Workshop (Bild: Stadtbibliothek Rostock)

Angehende Spielentwickler hatten in der zweiten Ferienwoche die Gelegenheit, sich an der praktischen Umsetzung eines eigenen Computerspiels zu versuchen. 

Doch zunächst wurde in einem kleinen Quiz der Wissensstand rund um Gaming und Co. abgefragt.
Dies meisterten alle fabelhaft und so konnten die ersten Schritte in Richtung Gamedesign mit der (kostenlosen) App "Draw your Game" unternommen werden. Mit verschiedenen, farbigen Stiften und einem Blatt Papier bewaffnet, können die Kinder ihre eigenen Level bauen und danach mit Hilfe dieser App auch selbst spielen. Hier zeigte sich bereits: Gut geplant ist halb gewonnen. Denn so manches sieht zwar auf den ersten Blick gut aus, lässt sich dann aber in der Praxis doch nicht (so leicht) umsetzen.

Ab dem zweiten Tag ging es dann ein bisschen tiefer in die Materie. Das Ziel des Workshops war es, ein eigenes Jump 'n' Run-Spiel á la Super Mario zu bauen. 

Also lernten die Kinder die (kostenpflichtige) App "Bloxels" kennen, mit welcher sie ihre eigene Spielewelt entwickeln konnten. Vom Charakterdesign über den Hintergrund bis hin zum Aufbau des Levels konnten die Kinder selbst entscheiden, in welche Richtung ihr Spiel gehen soll. 

Die nächsten Tage waren angefüllt mit konzentriertem Designen der eigenen Spielewelten und auch selbst erstellte Designvorlagen wurden zum Weiterverwenden fleißig in der Gruppe geteilt. So hatte ein berühmtes Pokemon die Chance, nicht nur in einem Spiel heldenhafte Taten zu vollbringen...

Impressionen aus dem Gaming-Workshop (Bild: Stadtbibliothek Rostock)

Und auch der Umgang mit Niederlagen bzw. technischen Ausfällen, wurde in diesem Workshop noch ganz nebenbei mit vermittelt. Leider hatte der große, böse Technikgott beschlossen, die App auf einem Gerät ohne eigenes Zutun, selbstständig zu schließen und so waren die Ergebnisse des 4. Tages auf einmal ganz weg und mussten wieder neu erstellt werden. Aber frei nach einem alten, russischen Dichter, der behauptet hat, dass jedes Unangenehme auch sein Gutes hat, erstrahlte die Spielewelt kurze Zeit später noch schöner und besser als jemals zuvor. Technikgott sei Dank!

Am letzten Tag wurden die eigens entwickelten Spiele dann fleißig ausprobiert. Denn nicht nur einzelne Charaktere und Hintergründe konnten mit Hilfe der App geteilt werden, sondern auch die selbstgebauten Welten. So konnten die Spielentwickler selbst sehen, wie ihre Spiele am Ende ankommen und der logische Aufbau der Spiele konnte auch gleich überprüft werden.

Vor allem der Spielspaß stand in dieser Woche im Vordergrund und dem Feedback der Ferienkinder nach, wurde dieses Ziel durchaus erreicht. 

 
 

Und nun gibt es eine Überraschung für Euch: Die frisch entwickelten Spiele könnt Ihr auch selbst ausprobieren! 

Mit den folgenden Befehlen lassen sich die Spiele problemlos testen.

Wir wünschen Euch viel Spaß dabei!

Tastaturbefehle "Bloxels"

"1 Tower"
Kalle (12)

1 Tower

"Tokio 15"
Felix (11)

Tokio 15

"Hallo"
Cord (11)

Hallo

"1234"
Pavo (12 )

1234

"1-1, 1-2 und 1-3"
Kalle (12)

"1-1"

"Rettet die Pikachu"
Jannis (12 Jahre)

Rettet die Pikachu

"Rocket Frosch"
Fiete (12)

Rocket Frosch

"Switch to other worlds" Louie (11)

Switch to other worlds
 
 
 

Öffnungszeiten Zentralbibliothek

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag

10-18 Uhr
10-18 Uhr
12-18 Uhr
10-18 Uhr
10-18 Uhr
10-14 Uhr

 
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen