Das Jahr des Tigers

07.01.2022

Es ist die erste Flaschenpost im Jahr 2022! 🎉

Kann man es denn glauben? Es ist schon eine ganze Woche 2022. Und schreibt ihr auch immer noch das falsche Datum? Immer wenn wir ein Datum schreiben müssen, steht oft noch 2021 da. Aber das geht auch ganz schnell vorbei.

Jetzt wo das Jahr 2022 da ist, ist uns aufgefallen, dass wir das Jahr des Tigers haben. Ihr fragt euch jetzt bestimmt: Warum denn Jahr des Tigers? Und warum nicht Elefant oder ein anderes Tier? 

Das haben wir für euch herausgefunden. Denn in China gibt es die Tierkreiszeichen, vielleicht habt ihr das schon einmal gehört. Es ist im Grunde wie unsere Sternzeichen. Bei den Tierkreiszeichen gibt es nur die Besonderheit, dass jedem der zwölf Tiere nacheinander ein Jahr gewidmet ist. 2021 war es das Jahr des Ochsen, oder Büffel, was man lieber sagen möchte. Und dieses Jahr ist es das Jahr des Tigers. Aber woher kommt das? Der Frage sind wir für euch auf den Grund gegangen.

Bild: Canva

Es gibt viele Geschichten zu den chinesischen Tierkreiszeichen, aber die wohlbekannteste ist diese hier:

Der Jade-Kaiser hatte die Idee, das ganze Tierreich zu einem Wettbewerb aufzurufen. Alle Tiere sollten einen großen Fluss überqueren. Die Schnellsten sollten dann als Belohnung einen Platz in den Tierkreiszeichen bekommen. Eine besondere Ehre. Und so versammelten sich alle Tiere und starteten das Rennen über den Fluss. Es war ein sehr spannendes Rennen mit vielen Hindernissen und Pausen. Der Hund wollte zum Beispiel noch ein wenig im Wasser spielen und hat dadurch viel länger gebraucht. Der Drache musste noch jemanden retten und das Schwein hatte Hunger und hat vorher noch etwas gegessen. Fast alle Tiere hatten auf dem Weg etwas, was sie aufgehalten hat, aber am Ende kamen sie doch an ihr Ziel.

Gewonnen hat das Rennen die Ratte. Aber so ganz allein hat sie es dann doch nicht geschafft. Sie hat sich nämlich mit dem Ochsen zusammen getan, da er viel größer ist und leichter über den Fluss kommt. Jedoch kurz vor dem Ufer ist sie abgesprungen und ist als erste ins Ziel. Eigentlich ziemlich gemein. Und so ist der Ochse dann Zweiter geworden. Den dritten Platz hat übrigens der Tiger gemacht.

Und seit diesem Wettbewerb, wird jedes Jahr einem der Siegertiere gewidmet. Und das geht schon seit Ewigkeiten so. 😃

 
 
Bild: Pixabay


Und wir sind bei dem Tierkreis beim Tiger angekommen. Deswegen wird das Jahr 2022 ihm gewidmet. Eine wunderschöne Raubkatze, auch wenn sie natürlich gefährlich sein kann. Für die Tierliebhaber unter euch gibt es natürlich auch ein paar spannende Bücher über Tiger bei uns in der Stadtbibliothek.

 
 

Öffnungszeiten Zentralbibliothek

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag

10-18 Uhr
10-18 Uhr
12-18 Uhr
10-18 Uhr
10-18 Uhr
10-14 Uhr

 
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen